Gästebuch | Impressum | Kontakt
News aus dem Jahr 2009
Ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2010 (31.12.09)

Der Vorstand des SC Rondorf bedankt sich bei allen, die daran mitgewirkt haben, dass unser Vereinsleben im Jahr 2009 so sehr harmonisch und erfolgreich verlaufen ist.
Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern, Spendern, Sponsoren, den stillen Helfern und unseren Fans ein gesegnetes und besinnliches Weihnachtsfest sowie ein einen guten Start in ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2010.

Nach oben

Wintervorbereitungsplan 2010 für die 1. Mannschaft steht (16.12.09)

PFLICHTLEKTÜRE für alle Spieler der ersten Mannschaft und natürlich auch für interessierte Fans.
Mit Klick auf den folgenden Link gelangt man zum Vorbereitungsplan für die Rückrunde der Saison 2009/2010:

Nach oben

Die vorletzten Begegnungen im Jahr 2009 in fremden Revier

Unsere erste Mannschaft muss am Sonntag bereits um 12.45 Uhr bei der Zweitvertretung von Ford Niehl antreten.
Unsere zweite Mannschaft tritt um 14.30 Uhr gegen Ossendorf I an.
Unsere dritte Mannschaft spielte bereits gestern Abend im Rochuspark gegen Ossendorf II.

Heimspielevent zum zweiten Advent

Dritte kann Herbstmeister werden! Bereits um elf Uhr beginnt am Sonntag unsere dritte Mannschaft den Heimspieltag an der Pastoratsstraße mit einen Derbyklassiker.
Unsere zweite Mannschaft empfängt mit Blau-Weiß Köln II den derzeit Drittplatzierten der Kreisliga C 5.
Die Elf von Trainer Puczynski empfängt um 15 Uhr den SC West II. Die Ehrenfelder stehen derzeit auf einem Abstiegsplatz.

Nach oben

Am Sonntag müssen alle drei Teams auswärts antreten

Den Anfang macht unsere dritte Mannschaft am Sonntag bereits um 12.45 Uhr. Gegner ist Eintracht Köln II.
Um 14.30 Uhr hat unsere zweite Mannschaft eine schwere Aufgabe vor der Brust. Gegner ist das Team von Eintracht I.
Die erste Mannschaft tritt am Sonntag um 14.30 Uhr gegen die erste Mannschaft von Olympia an. Unsere Rondorfer haben vor, auch die letzten vier Spiele in diesem Jahr ohne Makel zu absolvieren.

Zwei Topspiele an der Pastoratsstraße

Unsere erste Mannschaft hat am Sonntag um 14.30 Uhr den Zweitplatzierten GW Nippes zu Gast.
Vor dem Spiel unserer ersten Mannschaft kommt es bereits zum Kracherspiel der Kreisliga D 9. Um 13 Uhr empfängt unsere dritte Mannschaft den Nachbarn Türk Rodenkirchen.

Nach oben

Wieder auf Reisen

Die dritte Mannschaft bestreitet dabei das Topspiel der Kreisliga D 9. Gegner ist der Tabellendritte Olympia II (27 Punkte). 
Um 12.45 Uhr ist Anstoß für unsere zweite Mannschaft auf der Sportanlage bei Grün Weiß Nippes II an der Merheimer Straße.
Unsere erste Mannschaft spielt um 14.30 Uhr in Zollstock gegen den derzeit Tabellenletzten der Kreisliga B.

Alle drei Seniorenteams auswärts im Einsatz

Die Puczynski-Elf fährt nach Weidenpesch zum abstiegsbedrohten VFL 99.
Unsere zweite Mannschaft muss zu unseren spanischen Freunden von Casa de Espana II.
Unsere dritte Mannschaft hatte unter der Woche Schwarz Weiß II zu Gast.

Nach oben

Erste und dritte Mannschaft am Sonntag mit Pflichtaufgaben

Am Sonntag wird es erneut spannend an der Pastoratsstraße.
Unsere dritte Mannschaft empfängt Fühlingen und unsere erste Mannschaft den TuS Ehrenfeld.
Die zweite Mannschaft ist spielfrei.

Pokalhighlight gegen Hennef 05 an der Pastoratsstraße!

Die Zweite bestreitet um 13 Uhr Vorspiel gegen Schwarz-Weiß Köln

Am Sonntag ist es soweit. Nach dem sensationellen Einzug in den Mittelrheinpokal kommt in der ersten Runde der FC Hennef 05 auf die Asche nach Rondorf.

Rondorfer Teams am Sonntag Gast bei Roland West und Rheinkassel-Langel

Unsere 3. Mannschaft macht am Sonntag den Anfang. Sie spielt um 13 Uhr gegen die Zweitvertretung von Roland West.
Direkt im Anschluss trifft die Mobertz-Elf auf die erste Mannschaft der Roländer.
Unsere 1. Mannschaft gewann unter der Woche gegen den KSV Heimersdorf mit 4:0.

Nach oben

FVM-Pokal: Der erste Gegner ist der FC Hennef 05

Unser Gegner in der ersten FVM-Pokalrunde ist der FC Hennef 05. Das ergab die soeben bei center.tv live übertragene Auslosung.
Der FC Hennef 05 spielt in der Landesliga, Staffel 1, belegt dort nach sieben Spieltagen den 5. Tabellenplatz und gehört zu den zwei Mannschaften dieser Liga, die noch ungeschlagen sind. Wir alle freuen uns auf ein schönes und spannendes Pokalspiel, denn wir wissen, die Puczynski-Elf ist immer für eine Überraschung gut.
Das Spiel findet am Sonntag, den 11.10.09 um 15.00 Uhr an der Pastoratsstraße statt.

Punkten ist Pflicht!

Die zweite Mannschaft startet bereits um 13 Uhr gegen Agrippina.
Unsere erste Mannschaft muss am Sonntag gegen Dusan Silni beweisen, dass sie nun endlich in der Liga angekommen sind.
Die dritte Mannschaft ist spielfrei.

Schwere Auswärtsaufgabe für die Puczynski-Elf

Mit ambitionierten Vorsätzen fährt die erste Mannschaft am Sonntag um 15 Uhr zum Ligarivalen Galanolefkos-Hellas.
Unsere zweite und dritte Mannschaft haben am Wochenende spielfrei und müssen dafür in der Woche Ihre Spiele bestreiten.

Nach oben

FVM-Pokal: Unsere Konkurrenten

Nachstehend aufgelistet sind die Vereine, die mit dem SC Rondorf zusammen im FVM-Pokal die Gruppe West bilden. Eine Mannschaft davon wird unser Gegner in der ersten Pokalrunde am 10. oder 11.10.2009 sein.

Allgemeine Informationen zum FVM-Pokal 2009/2010

Wer der Sieger des FVM-Pokals der Saison 2009/2010 sein wird, entscheidet sich in fünf Pokalrunden einschließlich des Endspieles. Die 1. Hauptrunde auf FVM-Ebene wird mit 32 Mannschaften gespielt.

SC Rondorf für den Mittelrheinpokal 2009/2010 qualifiziert

Im Kreispokal insgesamt fünf höherklassige Teams ausgeschaltet 
Als am Mittwochabend der Kapitän des SC Rondorf Pejman Razawi mit seinen Mannschaftskollegen vor den zahlreich erschienen Zuschauern stand und die La-Ola-Welle zelebrierte hatte der SC Rondorf gerade den Bezirksligisten Fatih Spor im kleinen Finale des diesjährigen Kölner Kreispokals mit 3:1 besiegt und damit für viele überraschend die Teilnahme am FVM-Pokal gesichert.

Nach oben

Am Sonntag ist Rehabilitation Pflicht

Der kommende Ligagegner der 1. Mannschaft ist Vorwärts Spoho, ein schwerer Gegner den es zu schlagen gilt. Anstoß ist um 15 Uhr.
Unsere 2. Mannschaft empfängt den TSV Rodenkirchen bereits um 13 Uhr. Das klingt nach einem viel versprechenden Derby, denn das Spiel ist für beide Teams sehr prestigeträchtig.
Unsere 3. Mannschaft bestreitet am Sonntag ein Testspiel gegen den Türkischen FC.

Ob der gute Saisonstart am Sonntag bestätigt werden kann?

Unsere dritte Mannschaft muss am Sonntag bei Nippes 78 antreten. Nach dem überraschend guten Start in die neue Saison kommt es nun zum Topspiel.
Die zweite Mannschaft muss auf der rechten Rheinseite, in Zündorf, beweisen das der "kleine Durchhänger" vom letzten Spieltag nur ein Ausrutscher war.
Unsere erste Mannschaft ist beim KSV Yildiz zu Gast. Nachdem die Puczynski-Elf im Pokal erneut für Furore gesorgt hat, geht man sicherlich als leichter Favorit in das Spiel.

Nach oben

Schwere Auswärtsaufgaben für unsere drei Seniorenteams

Unsere 2. Mannschaft spielt in Junkersdorf. Der Start des Teams in die neue Saison ist definitiv gelungen.
Unsere 3. Mannschaft muss sich ebenfalls auswärts erstmalig bewähren und fährt zur Zweitvertretung von den Sportfreunden 93 an den Niehler Hafen.
Direkt im Anschluss spielt dann die 1. Mannschaft gegen die Erstvertretung der 93-ger.

Abenteuer Pokal wird fortgesetzt

Mittwochabend Achtefinale gegen TuS Stammheim
Nach der überzeugenden Leistung unserer Jungs am vergangenen Dienstag gegen den SC West kann man durchaus positiv gestimmt in die nächste Pokalrunde schauen. Mit dem A-Ligisten TuS Stammheim kommt wieder ein unbekannter, höherklassig spielender Gegner an die Pastoratsstraße.
Anstoß ist um 19.00 Uhr.

Nach oben

"Full house" an der Pastoratsstraße

Unsere dritte Mannschaft eröffnet den Spieltag bereits um 11 Uhr und empfängt Ossendorf II.
2. Mannschaft empfängt Ossendorf I. Anstoß ist für unsere zweite um 13 Uhr.
1. Mannschaft gegen Zweitvertretung von Ford Nieh.l Anstoß ist um 15 Uhr.

Neuauflage des Pokalkrachers aus 2008

Am Dienstag empfängt unsere erste Mannschaft den SC West - Anstoß ist um 19.30 Uhr
Vor fast genau einem Jahr standen die Rondorfer im Pokalspiel gegen den SC West nach 120 Minuten und anschließendem Elfmeterschießen mit leeren Händen da.

Nach oben

Saisonauftakt 2009/10 mit doppeltem Derby

1. u. 2. Mannschaft empfangen die Teams von DJK Südwest!
3. Mannschaft gibt bereits am Sonnntagvormittag ihr Debüt!
Noch drei Tage müssen sich Spieler, Zuschauer und Verantwortliche gedulden, dann beginnt die neue Saison für unsere Teams. Nach dem Doppelaufstieg müssen sich nun 1. und 2. Mannschaft neuen Aufgaben stellen.

Zweite Pokalrunde: Showdown an der Pastoratsstraße

SC Rondorf empfängt den A-Ligisten Prometheus Köln
Mit Prometheus Köln kommt am Sonntag ein wesentlich schwereres Kaliber an die Pastoratsstraße. Der A-Ligist hat eine gute letzte Saison gespielt und will auch in diesem Jahr um den Aufstieg in die Bezirksliga mitspielen.

Nach oben


Dritte Manschaft nimmt Trainingsbetrieb auf !!

Am letzten Mittwoch begann ein neues Kapitel beim SC Rondorf. Nach den jüngsten positiven  Entwicklungen im Seniorenbereich sahen sich die Verantwortlich in der Pflicht eine dritte Mannschaft ins Leben zu rufen. "Wir wollen allen Spielern die Möglichkeit bieten, aktiv am Spielbetrieb teilzunehmen", so der 1. Vorsitzende Rafael Iborra.

Geschäftsführer Neumann begrüßte die neu formierte Truppe auf dem Platz. Erfreut über die zahlreiche Anwesenheit bedankte er sich bei den Spielern, die den Mut aufbringen, etwas Neues in Angriff zu nehmen. Er stellte klar, dass die „Dritte“ keine Spaßmannschaft sein soll und man daher mit dem nötigen Ernst an dieses Projekt herangehen muss.

"Es handelt sich hierbei um eine Zukunftsprojekt. In den kommenden zwei Jahren werden mehr als 20 Jugendliche in den Seniorenbereich wechseln, da muss man schon jetzt die richtigen Weichen stellen", so Neumann.

Trainer gefunden!

Mit dem Trainergespann Maksuti / Trimborn hat der Verein zwei bekannte Gesichter gewinnen können, die in der letzten Saison selbst noch in der 2. Mannschaft mitwirkten.

Auch sonst findet man den ein oder anderen Bekannten in der dritten Mannschaft wieder. So konnte man u. a. Matthias Elbracht und Markus Andres aus der 2. Mannschaft für das jüngste Projekt gewinnen. Die beiden erfahrenen Spieler sollen in dem neu formierten Team Führungsrollen übernehmen. Weitere bekannte Namen versprechen eine positive Zukunft für diese Mannschaft. So werden auch Canelas, Tautz und Heldt die Schuhe für unsere Dritte schnüren.

Neuzugänge in der dritten Mannschaft.

Auch im Umkreis hat es sich herumgesprochen das in Rondorf eine dritte Mannschaft gegründet wurde. So konnte man Bernd Eggers vom SV Godorf und Tom Tiebel von DJK Südwest für das junge Team gewinnen.

Unchristliche Spielzeiten!

An diversen Heimspieltagen wird unsere dritte noch vor der ersten und zweiten Mannschaft um 11 Uhr Ihre Spiele bestreiten. "Das ist durchaus ein Manko, normalerweise Frühstücke ich da gerade", grummelte Elbracht beim Eröffnungstraining. Dennoch zeigte er sich wild entschlossen, "ich will hier was erreichen", so seine Parole.

Die Trainingszeiten sind zunächst für Montag und Mittwoch jeweils für 19.30 Uhr geplant. Wer Lust hat und auch über ein Engagement in der dritten Mannschaft nachdenkt, ist für ein Probetraining gerne eingeladen.

Nun liegt es an Trainer und Mannschaft sich in den kommenden Wochen aneinander zu gewöhnen. Neben den intensiven Trainingseinheiten sind noch zwei bis drei Testspiele vorgesehen, bevor die Saison für die Truppe losgeht.

CN


Herzlichen Glückwunsch an Nadine und Michael

Vor gut zwei Jahren sah Nadine (Esser) ihren Michael (Schlömer) zum ersten Mal und das bei einem Fußballspiel - wo denn sonst? Für Nadine stand bereits damals fest: "Das ist der Mann den ich heiraten werde."

Nun war es endlich soweit! Am letzten Samstag (18.07.09) gaben sich beide gegenseitig das kirchliche Eheversprechen. Anschließend wurde im Rodenkirchener Ruderclub ein rauschendes Fest gefeiert.

Jetzt flittern beide und erholen sich von dem Hochzeitsstress.

Die ganze SCR-Gemeinde gratuliert recht herzlich und wünscht Nadine und Michael für die gemeinsame Zukunft alles erdenklich Gute!!  

RN


Auch in diesem Jahr wieder: "GANZ RONDORF SPIELT FUSSBALL"

Auch in diesem Jahr veranstaltet der SC Rondorf wieder das bei allen Hobbykickern so beliebte Fußballturnier "Ganz Rondorf spielt Fußball".

Veranstaltungstermin:  14. und 15. August 2009

Alle interessierten Bürger aus Rondorf und Hochkirchen sind herzlich eingeladen, sich an dem Turnier zu beteiligen, um für ein paar Stunden die üblichen Alltagsbelastungen zu vergessen..

Für eine Teilnahme ist es lediglich notwendig, dass sich sechs Personen finden, die unter den in den Teilnahmebedingungen ausgewiesenen Voraussetzungen eine Mannschaft bilden.

Egal ob Zusammenschlüsse aus Familien, Kegelclubs, Straßenzügen, Karnevallsgesellschaften oder anden Organisationen gebildet werden, die Hauptsache ist, dass viel Spass und Freude mitgebracht wird. Natürlich findet auch ein fußballerischer Wettkampf statt, bei dem es am Ende einen Gewinner geben wird, doch Fairplay, die Freude am Spiel und am gemeinsamen Zusammensein soll im Vordergrund stehen.

Also, wer Interesse hat, klickt auf die nachstehenden Links. Hier befinden sich die detaillierten Teilnahmebedingungen und ein Anmeldeformular.

Anmeldeschluß ist der 31. Juli 2009. 


Trainer und Betreuer gesucht !!

Für den Neuaufbau einer dritten Mannschaft, die ebenso attraktiven Fußball spielen soll, wie unsere 1. und 2. Mannschaft in der abgelaufenen Saison, wird

  • ein engagierter Trainer und
  • ein Betreuer gesucht, der - wie alle anderen SC R´ler - mit dem Herzen bei der Sache ist.

Bewerbungen bitte an folgende E-Mail Adresse: vorstand(at)scr1912.de
oder persönlich an den Sportlichen Leiter Dieter Esser.


Vorbereitung auf die Saison 2009/2010 angelaufen

Ehrgeiziges Konzept für attraktive Ziele …

… so kann man das Vorhaben von Stefan Puczynski, dem neuen Trainer unserer 1. Mannschaft, am besten beschreiben. Der neue auf der Kommandobrücke des SC Rondorf schwor das Team beim gestrigen Eröffnungstraining auf die neue Saison ein und machte von vornherein deutlich, dass nur über eine disziplinierte und geschlossene Mannschaftsleistung sowie konzentrierte Trainingsarbeit erfolgreich Fußball gespielt werden kann.

Nach der Eröffnungsansprache erhielten die zahlreich erschienen Akteure bereits einen kleinen Vorgeschmack auf das, was sie in den Vorbereitungswochen zu erwarten haben. Der Vorbereitungsplan sieht neben zahlreichen Trainingseinheiten auch etliche Freundschaftsspiele und ein Trainingslager in Nettetal vor. Am Ende des Trainingslagers soll der vorläufige Kader für die 1. Mannschaft herauskristallisiert haben.

Am Rande des Trainings wurden von Sportdirektor Dieter Esser auch die diesjährigen Neuzugänge präsentiert. Nicht zuletzt durch die intensiven Gespräche unseres Vorsitzenden Rafael Iborra gab es am gestrigen Sonntag einige Überraschungen zu bestaunen.

So konnte mit Landu Afhisy ein weiterer guter Torwart gewonnen werden. A. spielte in der letzten Saison noch beim damaligen Ligakonkurrenten SSV Vogelsang. Ein Unbekannter ist Landu für viele Rondorfer Spieler nicht, denn er hatte bereits mit einigen von ihnen in der Jugend des SC Fortuna Köln zusammen gespielt.

Mit Cem Mizikacioglu, bisher SV Weiden, konnte ein erfahrener Mittelfeldakteur hinzugewonnen werden, der bereits in den letzten Monaten mit trainierte und in der neuen Saison endlich in den Spielbetrieb einsteigen darf.

Den größten Clou in dieser Saison dürften die Rondorfer wohl mit der Verpflichtung von Maurice Hackenbroich gemacht haben. Der Spielmacher und Leistungsträger vom Bezirksligisten SpVg Deutz 05 konnte durch viel Überzeugungskraft seitens R. Iborra und einiger seiner Freunde, die bereits in Rondorf spielen, für den SC Rondorf begeistert werden.

Besonders stolz kann dann der SC auf seinen eigenen Nachwuchs sein. Die aus der A- Jugend kommenden Alexander Kühl und Luca Bruder bekommen Gelegenheit schon mal mit der ersten Mannschaft zu trainieren und ihr Können unter Beweis zu stellen. Für die beiden Jungs wird es in der Vorbereitung sicherlich schon etwas rauer zugehen, als noch bei den A-Junioren.

Ob Rückkehrer Daniel Götz, TSV Weiß, den Kampf um einen Platz im Kader der 1. Mannschaft aufnehmen will, ist noch ungewiß, da er beim Eröffnungstraining leider nicht anwesend war.

Weitere erfreuliche Nachrichten gibt es auch vom bisherigen Spielerstamm zu berichten. Kein Akteur hat den Verein verlassen. Auch der Torschütze zum 100. Saisontor in der KL C, Murat Kosova, sowie Edeljoker Metin Kurt bleiben dem SC R in der kommenden Saison erhalten. Eine prima Entscheidung dieser beiden guten Jungs. Einzig unser Abwehrass Slim Benabid, der in der letzten Saison der Garant für stets überdurchschnittliche Leistungen war, muss aufgrund gesundheitlicher Probleme zunächst leider passen.

Somit steht die 1. Mannschaft in den Startlöchern. Der Konkurrenzkampf ist nun für alle Positionen eröffnet und es gilt sich neu zu beweisen. In 14 Tagen geht es bereits ins Trainingslager nach Nettetal; danach wird dann der Kader der 1. Mannschaft für die Saison 2009/2010 feststehen.

Die 2. Mannschaft beginnt am kommenden Donnerstag mit der Vorbereitung. Auch hier wird interessant zu beobachten sein, wie sich das Team von Trainer Mobertz weiterentwickelt. Nicht zuletzt durch die Verschlankung der 1. Mannschaft wird auch der Konkurrenzkampf in der 2. Mannschaft attraktiver.

Auf Grund des großen Spielkaders ist für die neue Saison zusätzlich eine dritte Mannschaft zum Spielbetrieb gemeldet worden. „Wir haben definitiv genügend Spieler um drei Mannschaften zu bilden, es ist nur eine Frage der Umsetzung und der Kommunikation untereinander, damit alle drei Mannschaft unter optimalen Bedingungen trainieren und spielen können. Wichtig ist, dass jedem Spieler bewusst ist, das es letztendlich um den SC Rondorf geht und sich jeder entsprechend verhält und einsetzt“, so unser Vorsitzende Rafael Iborra und weiter: „Eine dritte Mannschaft ist enorm wichtig für den Verein, da in der Saison 2010/2011 so viel A- Jugendliche in den Seniorenbereich wechseln, dass alle Mannschaften davon partizipieren könnten.“

Neues Personal für die Saison 2009/2010. Neben Sportdirektor D. Esser (li), St. Puczynski, L. Afhisy, L. Bruder, A. Kühl, C. Mizikacioglu, M. Hackenbroich

CN 


 

Das Beste zum Schluss!

Am Sonntag Aufstiegsfeier für beide SCR-Teams an der Pastoratsstraße 

Die Saison 2008/2009 geht für unsere beiden Seniorenmannschaften überaus erfolgreich zu Ende, denn beide Teams sind bereits aufgestiegen und werden in der nächsten Saison jeweils eine Klasse höher spielen. Am Sonntag soll den treuen Fans noch einmal Kreisligaspitzenfußball geboten werden. Dabei soll versucht werden, das bisher schon phänomenale Torverhältnis (beide Mannschaften haben jeweils über 100 Tore geschossen) noch weiter zu verbessern.

Unsere Zweite empfängt den Nachbarn aus Zollstock. Anstoß ist bereits um 13 Uhr. Zollstock hatte das Rennen um den Aufstieg bis zur letzten Minute spannend gehalten, schwächelte dann aber in Sülz. So gibt es am letzten Spieltag leider kein direktes Aufstiegsduell mehr.

Dafür dürfte der eine oder andere Spieler unserer Zweiten zum Einsatz kommen, der in dieser Saison noch nicht so oft spielen durfte und dem Trainergespann zeigen, welches Potential in ihm steckt. Erfreulich ist auch das es Trainer Mobertz geschafft hat, aus der Mischung jung und alt ein sympathisches Team zu Formen, welches sich auch untereinander sehr gut versteht. Die Trainingsbeteiligung ist trotz des späten Saisonzeitpunktes immer noch sehr hoch, somit ein deutliches Zeichen dafür, dass die Stimmung gut und die Motivation ungebrochen ist.

Ein Sieg zum Abschluss dieser erfolgreichen Saison erwarten neben dem Trainer auch die Verantwortlichen. Sturmtank Peter Arend hat noch große Pläne für Sonntag, fehlen ihm doch nur noch drei Tore bis zur magischen 50 Tore Marke. "Ich will da unbedingt hin", so der ehrgeizige Stürmer. Nicht zuletzt durch solche Charaktertypen wie Arend ist dieser Erfolg erklärbar.

Unsere Erste empfängt um 15 Uhr Agrippina 09. An das Hinspiel gibt es keine guten Erinnerungen, stand man damals doch kurz der ersten Saisonniederlage. Letztendlich konnte jedoch ein Punkt gerettet werden. Es war ein wichtiges Charakterspiel für diese tolle Mannschaft. Man hatte sich selbst nach dem 1:3 Rückstand nicht aufgegeben, gemeinsam an die Wende geglaubt und es auch geschafft. "Solche Tage schweißen die Jungs zusammen ", weiß auch Trainer Ende.

Es ist generell schön zu sehen wie sich diese Mannschaft entwickelt hat. Zu Beginn der Saison war wohl Niemandem klar, wie sich dieses völlig neu aufgestellte Team sportlich entwickeln würde. Nach dem sensationellen Pokalfight im Viertelfinale des Kreispokals gegen den SC West waren jedoch auch die letzten zweifelnden Rondorfer Zuschauern davon überzeugt, dass diese Mannschaft viel Erfolg haben könnte. Einen großen Anteil an der gesamten, erfolgreichen Saison hat unser 1. Vorsitzender Rafael Iborra, der es hier mit seinem ungebrochenen Elan und Enthusiasmus geschafft hat, junge Leute aus ganz Köln für den SC Rondorf zu begeistern. Einigen von Ihnen gefällt es hier so gut, dass sie mittlerweile sogar nach Rondorf gezogen sind.

Am letzten Spieltag muss Trainer Ende noch mal fleißig umstellen, denn einige Spieler werden am Sonntag verletzungsbedingt ausfallen. Die Mannschaft hat sich aber dennoch vorgenommen, das Spiel zu gewinnen und sich in dieser Saison mit einem Sieg von den Zuschauern verabschieden.

Im Anschluss an die beiden Partien wird dann der Aufstieg gefeiert. Wir freuen uns auf einen schönen Fußballsonntag an der Pastoratsstraße, zu dem selbstverständlich JEDER herzlich eingeladen ist.

Mario wird am Sonntag den Grill anzünden und für Kaltgetränke wird auch ausreichend gesorgt sein.

CN


SCR - Sponsorentreff

Gute Stimmung und viel Information über den SC Rondorf gab es beim gestrigen Sponsorentreff, welches im Vereinsheim des SCR stattfand. Die Veranstaltung wurde in dieser Art erstmalig durchgeführt und hatte zum Ziel, den Förderern des SCR für ihr Engagement zu danken und um weitere Unterstützung zu bitten.

Der stv. Vorsitzende Christopher Nitsch gab einen Überblick über die Vereinshistorie, die aktuellen Strukturen, das vom neuen Vereinsvorstand erarbeitete Konzept sowie die daraus abzuleitenden Zielsetzungen. Sowohl im sportlichen als auch im administrativen Bereich ist diese Zielsetzung sehr ambitioniert und bedarf in der Umsetzung/Erreichung großer, auch persönlicher, Anstrengungen.

Die aktuellen sportlichen Erfolge - Aufstieg der ersten und der zweiten Mannschaft nach Ablauf der Saison 2008/2009 - und die Umstrukturierung in unserer sehr großen Jugendabteilung waren ebenso Thema wie der geplante Neubau einer größeren Sportanlage.

Der SCR ist nach wie vor auf die Unterstützung von vielen Freunden, Gönnern und Sponsoren angewiesen, um die gesteckten Ziele realisieren zu können. Wir danken an dieser Stelle nochmals allen dafür, die das Gemeinwesen SCR in unserem schönen Rondorf bisher in dankenswerter Weise unterstützen und hoffen natürlich noch auf auf weitere Gönner.

Nähere Information dazu erhält man auf der Seite Sponsoring.

RN  


Beide Seniorenmannschaften des SCR schaffen den Aufstieg

Neuaufbau bringt erste Erfolge

Als der gerade neu gewählte Vorstand vor Beginn der Saison 2008/2009 ein totalen Neuanfang im sportlichen Bereich realisierte, träumte man zwar von besseren Fußballerzeiten in Rondorf, dass die erste Saison nach diesem Umbruch dann so erfolgreich enden würde, war nicht vorhersehbar. Das Ergebnis ist beeindruckend. Bereits drei Spieltage vor Saisonende steht fest:

  • Die erste Mannschaft steigt in die Kreisliga B auf !!!
  • Die zweite Mannschaft steigt in die Kreisliga C auf !!!

Von dieser Stelle aus Gratulation an alle, die aktiv an diesem Erfolg mitgearbeitet haben. Ein Dank auch an die Rondorfer Zuschauer, die im Gegensatz zu den Jahren davor wieder vermehrt zum Platz gekommen sind um unsere beiden Mannschaften zu unterstützen.

Jetzt heißt es, den eingeschlagenen Weg fortzuführen. Alle sind aufgefordert, in der neuen Saison 2009/2010 noch einmal "eine Schippe" drauf zu legen.

RN


Gratulation zum 80. Geburtstag

Everhard Trimborn feierte am Aufstiegstag seinen runden Geburtstag

Dieter Esser und Heinz Becker hatten am Sonntag als Gesandte des SCR-Vorstandes eine angenehme Pflicht zu erfüllen. Es galt Everhard Trimborn zu seinem 80. Geburtstag zu gratulieren. Als Mitbringsel hatten beide einen prall gefüllten Präsentkorb dabei, der hoch offiziell übergeben wurde. Bei einem anschließendem Kaffee (und einem Gläßchen Schabau) erzählte Everhard noch einige Anekdötchen aus den 47 Jahren seiner Vereinsmitgliedschaft und zeigte schon Vorfreude auf die Aufstiege unserer beiden Seniorenmannschaften (diese wurden dann am Nachmittag besiegelt).

Auch von dieser Stelle noch einmal alles Gute an Everhard.

RN


Neue Übungsleiter für unsere Jugendabteilung

Ein Bericht von Christoph Plate

Seit Anfang Februar diesen Jahres hat unsere Jugendabteilung vier neue Trainer, die die Ausbildung zum DFB Trainer C Breitenfußball, Profil Junioren (Kinder- und Jugendtraining) mit Erfolg abgeschlossen haben. Doch bevor Denise Dziedzicki, Martin Berg, Mathias Elbracht und Christoph Plate den Übungsleiterschein in der Hand halten konnten, mussten sie vier Monate lang die "Schulbank" drücken.  

Am 6. Oktober 2008, gab Karl Koehnlein, der Ausbildungskoordinator im Fußballkreis Köln, im Vereinsheim des SC Meschenich den Startschuß für den Beginn der Ausbildung. Als Lehrgangsleiter fungierte Ralf Tröscher, ein erfahrener Fachmann, der selbst Inhaber der DFB A-Trainerlizenz ist.

Die relativ kleine Teilnehmerzahl dieses Kurses ermöglichte eine sehr intensive Ausbildung mit genügend Zeit, jeden sehr stark in den Ausbildungsablauf einzubeziehen. Unterrichtet wurde an zwei Tagen in der Woche und zwar zunächst sehr viel Theorie. So hatte man sich mit Themen wie Führen und Betreuen, Regelkunde, Haftung und Aufsicht, Grundbegriffe der Trainingslehre, Grundbegriffe der Sportbiologie und Sportmedizin, Grundbegriffe der Methodik und Didaktik auseinanderzusetzen.

Der neu in das Programm aufgenommene, aktuelle Block Gewaltprävention / interkulturelle Kompetenz, wurde von den Teilnehmern mit großem Interesse verfolgt. An vielen von den Teilnehmern selbst erlebten und auch aus der Presse geschilderten Vorkommnissen, diskutierte die Gruppe wie man mit diesem brisanten Thema als Trainer umgehen kann und sollte.

Nach Abschluss des theoretischen Teils ging es auf den Sportplatz um eben die theoretischen Aspekte in die Praxis umzusetzen. Es wurden von der Gruppe Trainingseinheiten mit Kindern in verschiedenen Altersgruppen, angefangen bei den Bambinis bis hin zur A-Jugend, praktisch geübt.

Ralf Tröscher wurde nicht müde die Teilnehmer immer wieder darauf hinzuweisen, dass im Jugendfußball der Spaß das A und O ist. Spielerisch sollen die Kinder lernen sich zu bewegen, mit dem Ball umzugehen  und sich teamorientiert zu entwickeln. In jedem einzelnen Jahrgang sind individuelle Trainingsschwerpunkte von Nöten. Eine Leistungsorientierung sollte bei den allerkleinsten Kindern noch nicht im Vordergrund stehen.

Natürlich ging es in der Zeit auch immer wieder mal in den Unterrichtsraum um das praktisch Erlernte theoretisch zu vertiefen und Themen wie Einzel-, Gruppen-, Mannschaft- und Tagestaktik zu besprechen.

Anfang Januar fand in Porz-Urbach mit dem dortigen Trainerlehrgang ein Erste Hilfe Kurs, speziell für den Bereich Sport und Fußball, statt. In dem von Walter Starke geleiteten  Seminar, wurde den Teilnehmern vermittelt wie man sich bei kleineren Verletzungen und Unfällen auf dem Sportplatz zu verhalten hat.

Nach vier Monaten Ausbildung fand dann am den 6. Februar 2009 die theoretische Prüfung im Vereinsheim des SC Rondorf statt. Obwohl bei den Prüflingen deutliche Anflüge von Nervosität spürbar waren, bestand  jeder Teilnehmer diesen Prüfungsteil.

Die praktische Prüfung musste aufgrund der für alle Kölner Sportanlagen verhängten Platzsperre in die Soccerhalle nach Hürth verlegt werden. Jeder Teilnehmer bekam ein individuelles Prüfungsthema zugewiesen und hatte dazu eigene Übungseinheiten zu entwickeln und vorzustellen. Auch dies gelang allen gut, so dass Karl Koehnlein und Ralf Tröscher danach allen Prüfungsteilnehmern zur bestandenen Prüfung gratulieren konnten.

Die ausgebildeten Übungsleiter zusammen mit ihrem Ausbildungsleiter

Zusatz des Vorstandes:

Wir gratulieren unseren neuen Übungsleitern recht herzlich zu der bestandenen Prüfung und sind uns sicher, dass auch unsere jugendlichen Fußballer von der nun vorhanden Kompetenz profitieren werden.